0

Jana am Abgrund

Ein psychoedukativer Comic über Jugendliche und Depression

16,99 €
(inkl. MwSt.)

Lieferbar innerhalb 1 - 2 Wochen

In den Warenkorb
Bibliografische Daten
ISBN/EAN: 9783749418961
Sprache: Deutsch
Umfang: 40 S., 37 farbige Illustr.
Format (T/L/B): 0.3 x 27 x 19 cm
Auflage: 1. Auflage 2020
Lesealter: 12-99 J.
Einband: kartoniertes Buch

Beschreibung

Das Jugendalter ist ein Lebensabschnitt voller Chancen und Krisen. In dieser Zeit sind Depressionen und andere psychische Erkrankungen bei Jugendlichen nichts Seltenes. Jana steckt in einer solchen Krise und entwickelt Symptome einer Depression. Selbstzweifel, Unsicherheit und Scham halten sie davon ab, Hilfe zu suchen. Kann sie über ihren Schatten springen? Kann sie trotz der Angst, andere durch ihre Gefühle zu belasten, Hilfe annehmen? Anhand der fiktiven Geschichte von Jana werden in diesem Comic das Thema Depression bei Jugendlichen und die damit verbundenen schwierigen Gefühle einer depressiven Krise veranschaulicht. Mit fachlichen Inputs zur Symptomatik und Behandlung und dazugehörigen Fragen soll eine emotionale und gedankliche Auseinandersetzung des Lesers mit dem Thema angestossen werden. Mittels aktueller wissenschaftlicher Erkenntnisse und Erfahrungen aus der Psychotherapie vermittelt Karl Brühwiler das Thema auf eine offene und positive Weise. Dabei eignet sich dieser Comic genauso für die Prävention bei interessierten nicht betroffenen Jugendlichen, wie auch als Mutmacher und Begleiter in der Behandlung von jungen Psychotherapiepatientinnen und Patienten. Auf keinen Fall aber ersetzt dieser Comic eine psychotherapeutische Behandlung.

Autorenportrait

Karl Brühwiler arbeitet in leitender Funktion als Psychotherapeut in einem Jugendheim. Sein Psychologiestudium an der Uni Zürich und die Weiterbildung zum Psychotherapeuten der Integrativen Körperpsychotherapie (IBP) ebneten ihm den Weg, Jugendlichen in verschiedensten therapeutischen und beraterischen Settings zu begegnen. Kein Lebensabschnitt ist so spannend, vielschichtig und herausfordernd wie die Jugendzeit!

Weitere Artikel vom Autor "Brühwiler, Karl"

Alle Artikel anzeigen